Mitglieder

Auf dem Bild von links nach rechts:

  • vorne: Ann-Katrin Gesellnsetter, Nu Nguyen, Simona Ladzik
  • hinten: Marina Mohnen, Stefanie Rabert

Nicht im Bild:

  • Uta Koch

Kommisionsvorsitzende der Kommission Girls & Ladies

ann-katrin.gesellnsetter©drs-rollstuhlbasketball.de

Thingstraße 9, 45527 Hattingen

Tel.: 02324 / 62520

Wir sind nun auch auf Facebook vertreten – Girls&Ladies RBB

Deutsche Meisterschaft der Frauen

Stefanie Rabert

Spielleiterin
Deutsche Meisterschaft der Frauen
stefanie.rabert@drs-rollstuhlbasketball.de

 

 

 

 

 

 

Rollstuhlbasketball ist die bekannteste und populärste und paralympische Sportart: Athletik, Kampfgeist, ein perfekter Umgang mit dem Ball und dem Rollstuhl als Sportgerät machen die Faszination dieses einzigartigen Sports aus. Gleichzeitig hat Rollstuhlbasketball eine starke gesellschaftliche Funktion, denn Rollstuhlbasketball ist integrativ: Männer und Frauen, Behinderte und Nichtbehinderte, Jugendliche und Erwachsene können gemeinsam in einem Team und in einer Liga spielen.

Die Deutsche Meisterschaft der Frauen ist etwas Besonderes! Ist sie doch das einzige hochklassige Rollstuhlbasketball Event, indem reine Frauen-Teams gegeneinander antreten.

Dies erfordert von den Spielerinnen ein besonders hohes Engagement, da  sie sich sowohl in ihrem Mixed Teams als auch im Frauen Team auf die Saison vorbereiten.

 

Ausschreibung DM Frauen 2018

Die Deutsche Meisterschaft der Frauen 2018 findet vom 11.-13.05.2018 in Ulm statt (Kuhberghalle Ulm, Egginger Weg 53).

 

Download Ausschreibung und Meldeformulare:

HB-L–Gesamtausschreibung_2017-18

Ausschreibungsaenderung_DM_Frauen_2018

Legende Deutsche Meisterschaft seit 1993

2017 Team Hessen
2016 Hessen
2015 Nordrhein-Westfalen
2014 Hamburger SV
2013 Hamburger SV
2012 Team Hessen (Landeskader)
2011 Team Hessen (Landeskader)
2010 Hamburger SV
2009 Team Hessen (Landeskader)
2008 Team Hessen (Landeskader)
2007 RTB Uni Bochum
2006 SG Niedersachsen (Landeskader)
2005 RTB Uni Bochum
2004 RTB Uni Bochum
2003 RSC Hamburg
2002 RSC Hamburg
2001 RSC Hamburg
2000 RSC Hamburg
1999 RSC Hamburg
1998 RSC Hamburg
1997 RTB UNI Bochum
1996 RTB UNI Bochum
1995 RTB UNI Bochum
1994 USC München
1993 TV Donrath
Girls Camp

Uta Koch

 

 

 

 

 

 

Am 23. und 24.September 2017 bietet die Deutsche Behindertensportjugend (DBSJ) in Kooperation mit dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband (DRS) eine Sportliche Jugendbildung „Rollstuhlbasketball für Mädchen und junge Frauen“ in Lobbach im Seminarhotel der Manfred-Sauer-Stiftung an.

Angesprochen sind rollstuhlbasketballbegeisterte junge Frauen und Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren.

Ihr seid in 2-Personen Pavillons untergebracht, so dass der Austausch auch ganz persönlich erfolgen kann. In diesem Lehrgang habt ihr u.a. die Chance gestandenen Rollstuhlbasketballerinnen mit Vorbildfunktion zu begegnen und Fragen zu stellen, zu deren persönlichen Erfahrungen mit Sport, Schule, Beruf, Familie. Zum anderen gehören natürlich auch spielerische praktische Einheiten zum Thema Rollstuhlbasketball zum Programm, damit der Spaß nicht zu kurz kommt.

Außerdem wird ein Praxis<s>-</s>Workshop zum Thema Sportfrisuren angeboten und in Kleingruppen individuelles Feedback zur Selbst- und Fremdbild/-wahrnehmung erarbeitet, sowie Informationen bzgl. eines Stressmanagements (Entspannungstechniken) erhalten.

Ein gefestigtes Selbstbewusstsein wirkt sich auch positiv auf Alltag, Schule, Sport und Beruf aus.

Kosten: 30,-€ pro Teilnehmerin
Diese Veranstaltung ist gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans (KJP) des Bundes

Wo: Seminarhotel der Manfred-Sauer-Stiftung, Neurott 20, 74931 Lobbach

Anmeldung: Bis zum 01.August 2017

 

 

Downloads und Anmeldeformulare

Girls Camp

Anmeldeformular_Girlscamp_Rollstuhlbasketball

Ladies Challenge - Tagesturnier

Ann-Katrin Gesellnsetter & Marina Mohnen

 

 

 

 

 

 

Ladies Challenges sind breitensportlich angelegte Tages Turniere für Frauen und Mädchen.

Ziel ist es dieses Angebot zu einer bundesweiten Veranstaltungsreihe zu entwickeln und auch fest in den Landeskadern der Bundesländer als Neurekrutierungsmaßnahme von Spielerinnen zu etablieren.

Grundsätzlich kann jeder Verein mit wenig Mitteln und organisatorischem Aufwand ein solches Turnier ausrichten.

Der Mix aus erfahrenen Spielerinnen und Anfängerinnen bietet jeder Teilnehmerin individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Der Spaß am Spiel ist wichtiger als der Leistungsgedanke, so gewinnen am Ende alle. Dem Ausrichter wird bewusst die Möglichkeit gegeben flexibel auf die Fertigkeiten der Teilnehmerinnen zu reagieren und Einfluss auf den Spielmodus (3 gegen 3 oder 5 gegen 5) zu nehmen.

 

 

Termine 2018

Datum Veranstaltungsort Verein Ausschreibung
24.06.2018 Hamburg Hamburger SV unter Downloads

 

 

Downloads