(tf) Das Teilnehmerfeld für das Viertelfinale der IWBF Champions League steht. Nachdem die internationalen Topteams Europas am vergangenen Wochenende in Cantu, Bilbao und Albacete das Parkett zum Glühen brachten, standen am gestrigen Samstagabend dann nach intensiven Duellen die acht Mannschaften fest, die im März um eines der begehrten Tickets für das Final Four Anfang Mai in Wetzlar kämpfen. Mit dem RSV Lahn Dill hat sich dabei auch eine von zwei deutschen Mannschaften in der Vorrunde durchsetzen können.

Auf ihrem Weg ins Finale daheim zogen die Rollis von der Lahn mit vier Siegen aus vier Spielen als Tabellenführer der Vorrundengruppe C ungeschlagen in die nächste Runde ein. Den Grundstein dafür legte der RSV bereits am Freitag mit zwei Erfolgen gegen den Gastgeber Bidaideak Bilbao BSR (88:69) sowie TSK Merkezi Ankara

(91:53). Am Samstag stand dann mit dem 84:53 Erfolg im ersten Duell des Tages gegen Amicacci Giulianova der Viertelfinaleinzug bereits vorzeitig fest. Gegen CS Meaux nahm der RSV Lahn Dill den Schwung aus den vorherigen Partien mit und ließ einen abschließenden 93:49 Sieg folgen.

Für den zweiten deutschen Vertreter, die Köln 99ers, ist die Reise in Europas Spitzenklasse nach dem vergangenen Wochenende hingegen leider beendet. 

Gegen Ilan Ramat Gan (35:64) sowie die Gastgeber Briantea84 Cantu (24:69) standen bereits am Freitag Abend zwei schmerzliche Niederlagen zu Buche. Auch am Samstag hatten die Rollis aus der Domstadt gegen BSR ACE Gran Canaria (36:68) sowie Galatasaray Istanbul (40:72) zweimal das Nachsehen. Als Gruppenletzter der Vorrundengruppe A sind die Köln 99ers damit in diesem Jahr aus den europäischen Wettbewerben ausgeschieden.

Im Anschluss an die Vorrundenduelle fand dann am Samstag Abend um 21.15 Uhr die Auslosung für die Viertelfinalgruppierungen an. Die beiden deutschen Vertreter, der RSV Lahn Dill sowie die RSB Thuringia Bulls, welche als Titelverteidiger ebenso wie der Vorjahresfinalist CD Ilunion Madrid bereits für das Viertelfinale qualifiziert waren, blickten mit Spannung auf das Losgeschehen. Am Ende stand fest: Die Bullen aus Elxleben dürfen sich als Gastgeber der Gruppe A auf BSR Amiab Albacete, Bidaideak Bilbao BSR sowie Galatasaray S.K. freuen. Der RSV Lahn Dill bekommt es auf dem Parkett von Madrid in der zweiten Viertelfinalgruppe B mit BSR ACE Gran Canaria, Besiktas Istanbul sowie CD Ilunion Madrid zu tun. 

Das Viertelfinale wird am Wochenende des 15. und 16. März ausgetragen. 

Foto: Andreas Joneck