Am vergangenen Wochenende kämpften insgesamt acht Mannschaften um den Einzug in die Runde der letzten vier Pokalanwärter. Neben den Thuringia Bulls und dem RSV Lahn Dill, welche ein Ticket für das Final Four fast schon standardmäßig gebucht haben, zogen auch die BG Baskets Hamburg sowie Hannover United in das Pokal-Halbfinale ein.

Bereits am Samstag setzten sich die Füchse aus Hannover gegen die zweite Garde der Baskets 96 Rahden durch und zogen dabei nach 2013 und 2018 wieder ins Halbfinale des DRS Pokals ein. Ihnen folgte am selben Abend der Titelverteidiger aus Elxleben mit einem Sieg gegen die Doneck Dolphins aus Trier.

Die BG Baskets aus Hamburg, welche sich am Sonntag Nachmittag in einer spannenden Partie gegen die BSC Rollers Zwickau durchsetzen konnten sowie der RSV Lahn Dill, welcher vor heimischer Kulisse gegen die Rhine River Rhinos nichts anbrennen ließ, komplettieren die Runde der letzten vier Mannschaften im Kampf um den deutschen Pokal 2019/20.

Direkt im Anschluss an die Partie in Wetzlar loste Spielleiter Peter Röder dann die Halbfinalpaarungen aus. Im ersten Halbfinale stehen sich der RSV Lahn Dill sowie die BG Baskets aus Hamburg gegenüber. Im zweiten Duell kämpfen die RSB Thuringia Bulls gegen Hannover United um den Einzug in das Finale um die begehrte Trophäe.

Das Final Four 2020 wird vom 29.Februar bis 1.März in Hannover ausgetragen.

Ergebnisse DRS Pokal Viertelfinale

Samstag, 14. Dezember 2019
14.00 Uhr Baskets 96 Rahden 2 – Hannover United 35:79
18.00 Uhr Doneck Dolphins Trier – RSB Thuringia Bulls 56:92
Sonntag, 15. Dezember 2019
15.00 Uhr BG Baskets Hamburg – BSC Rollers Zwickau 69:60
16.00 Uhr RSV Lahn Dill – Rhine River Rhinos Wiesbaden 83:45