Das Wochenende vom 7. und 8. September steht in Hamburg einmal mehr ganz im Zeichen des Rollstuhlbasketball. Sechs deutsche Damen-Auswahlmannschaften rollen in der WM-Stadt von 2018 auf, um den neuen deutschen Meister zu ermitteln. Neben den Gastgeberinnen aus Hamburg sind auch das Team Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz, die SG Ruhrgebiet, der UBC Münster, die Köln 99ers sowie das Team NDS mit dabei.

Unter der Schirmherrschaft von Hamburgs Innen- und Sportsenator Andy Grote richtet die Hansestadt als Gastgeber die deutsche Meisterschaft der Damen aus. In der Spielstätte der Elisabeth-Flügge-Straße, der Barakiel Halle, dürfen sich die Zuschauer auf spannende Partien im Kampf um den begehrten Titel freuen.

Die Vorrunde am Samstag wird dabei in zwei Gruppen ausgespielt. Nach dem Prinzip „Jeder-gegen-Jeden“ stehen sich in der Gruppe A dabei das Team NDS, die Köln 99er sowie das Team Hamburg gegenüber. In Gruppe B kommt es zu den Duellen zwischen dem UBC Münster, der SG Ruhrgebiet sowie dem Team Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz. Gespielt wird zunächst in 4 verkürzten Vierteln mit jeweils sieben Minuten. Die Platzierungsspiele am Sonntag werden dann in der bekannten Basketball-Spielzeit von jeweils vier mal 10 Minuten ausgetragen.

Nicht mit dabei ist der Titelverteidiger aus Bayern, der seine Teilnahme am Turnier kurzfristig absagen musste sowie das Team Hessen. Der Startschuss fällt am Samstag Früh um 9 Uhr mit dem Eröffnungsspiel zwischen den Gastgeberinnen Hamburg und den Köln 99ers. Mit den Halbfinal-Partien am Abend findet das Meisterschafts-Rennen seinen ersten Höhepunkt, bevor es dann am Sonntag nach den Spielen um Platz 5 und Platz 3 um 14 Uhr im Finale zum großen Showdown um den Titel kommt. Die abschließende Siegerehrung wird dann von Sportstaatsrat Christoph Holstein und einem Mitglied des Präsidiums des Hamburger SV vorgenommen.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Der Fachbereich Rollstuhlbasketball des DRS wünscht allen teilnehmenden Mannschaften viel Erfolg und bedankt sich bereits im Voraus bei der gastgebenden Mannschaft aus Hamburg für die Ausrichtung.

Spielplan

Samstag, 7. September 2019

09.00 Uhr        Team Hamburg  – Köln 99ers
10.30 Uhr        Team BaWü/RLP – UBC Münster
12.00 Uhr        Köln 99ers – Team NDS
13.30 Uhr        UBC Münster – SG Ruhrgebiet
15.00 Uhr        Team Hamburg – Team NDS
16.30 Uhr        Team BaWü/RLP – SG Ruhrgebiet
18.00 Uhr        HF1: 2. Gruppe B – 1. Gruppe A
20.00 Uhr        HF2: 1. Gruppe B – 2. Gruppe A

Sonntag

10.00 Uhr        Spiel um Platz 5: 3. Gruppe A – 3. Gruppe B
12.00 Uhr        Spiel um Platz 3: Verlierer HF 1 – Verlierer HF 2
14.00 Uhr        Finale: Sieger HF 1 – Sieger HF 2
ca. 15.45 Uhr: Siegerehrung