Das erste Vorbereitungsturnier auf dem Weg zur Damen-EM in Rotterdam vom 30. Juni bis 07. Juli ist gespielt. Beim diesjährigen Nations Cup am vergangenen Wochenende in Köln trafen die deutschen Damen neben der Auswahl aus Spanien auch auf die starken Kanadierinnen und belegen nach drei intensiven Turniertagen mit 3:1 Siegen einen soliden und guten zweiten Platz.

Zum Auftakt sah sich die Equipe von Martin Otto dabei am Freitag Abend den Damen aus Kanada gegenüber. Nach einem nervösen und unkonzentrierten Start und einem daraus resultierenden, deutlichen 10:36 Rückstand zur Halbzeit kamen die deutschen Korbjägerinnen in der zweiten Hälfte besser in die Partie. Zwar sollte an diesem Abend gegen einen souverän agierenden Kontrahenten kein Kraut gewachsen sein, doch mit einer verbesserten Leistung und mehr Stabilität in Halbzeit zwei nahmen die Damen des Team Germany ein gutes Gefühl mit in Tag zwei des Turniers.

Dies sollte sich sogleich in der ersten Partie des Tages gegen das Team aus Spanien bemerkbar machen. Mit jeder Menge Spielfreude und einer stabileren Defense drückte man dem Spiel seinen Stempel auf. Mit 56:44 holte man sich den Sieg und war für das erneute Aufeinandertreffen mit den Kanadierinnen nur kurze Zeit später bestens gerüstet. In einem wahren Krimi gelang es der deutschen Auswahl dann mit der nötigen Portion Motivation und Einsatz den zweiten Sieg des Tages einzufahren. Mit 70:65 sicherte sich das Team Germany einen verdienten Sieg gegen Kanada.

Zum Abschluss ging es dann am Sonntag Mittag nochmal gegen das Team aus Spanien. Erneut bot sich den Zuschauern in der Sporthalle am Bergischen Ring ein wahres Spektakel, welches die deutsche Auswahl nach 40 gespielten Minuten hauchdünn aber verdient mit 49:48 für sich entscheiden konnte. Mit 3:1 Punkten fuhr das Team Germany damit den zweiten Platz des Turniers ein. Den Turniersieg sicherten sich dank des besseren Korbverhältnisses die Damen aus Kanada.

„Mit drei Siegen und einer Niederlage aus dem ersten Turnier rauszugehen, damit bin ich sehr zufrieden. Ich denke, dass wir auf einem guten Weg sind. Die Turniere jetzt sind sehr wichtig für uns, denn wir spielen unter anderem gegen die beiden Mitstreiter um die Plätze drei bis fünf bei der EM und damit verbunden die Qualifikation für Tokyo 2020: Spanien und Frankreich. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Sedat und den Köln 99ers für eine gelungene Ausrichtung und Organisation des Nations Cup 2019“ zieht Bundestrainer Martin Otto nach dem Turnier Bilanz.

Für die deutsche Damen-Nationalmannschaft geht es nun nach kurzer Verschnaufpause weiter zum nächsten Vorbereitungsturnier nach Frankreich. Beim internationalen Turnier in Cluses geht es vom 30. Mai bis 01. Juni erneut gegen die Auswahlteams aus Kanada und Spanien sowie gegen die Gastgeberinnen aus Frankreich.

 

Ergebnisse Nations Cup Köln

Deutschland – Kanada           44:64

Deutschland – Spanien          56:44

Kanada – Deutschland           65:70

Spanien – Deutschland           48:49

 

Spielplan Int. Turnier Cluses

Donnerstag, 30. Mai 2019 17.30 Uhr
Deutschland – Spanien 0:0
Freitag, 31. Mai 2019
12 Uhr Frankreich – Deutschland 0:0
16 Uhr Deutschland – Kanada
Samstag, 01. Juni 2019
10 Uhr Halbfinale 1 0:0
12 Uhr Halbfinale 2 0:0
16 Uhr Spiel im Platz 3 0:0
!8 Uhr Finale 0:0

 

Kader Damen-Nationalmannschaft Cluses (FR)

Anne Patzwald           1989                1,0                   BG Baskets Hamburg

Jana Bozeck                2005                1,5                   TSV Achim Lions

Annabel Breuer          1992                1,5                   RSV Lahn Dill

Laura Fürst                 1991                2,0                   RBB München Iguanas

Katharina Lang           1993                4,5                   University of Alabama

Svenja Mayer             1991                2,5                   Rhine River Rhinos

Barbara Groß              1993                4,5                   University of Alabama

Mareike Miller            1990                4,5                   BG Baskets Hamburg

Lena Knippelmeyer    1990                4,5                   RSC Osnabrück

Nathalie Ebertz           1990                4,5                   Doneck Dolphins Trier

Trainer: Martin Otto
Co-Trainerin: Janet McLachlan
Teammanager: Andreas Ebertz
Physiotherapeutin: Julia Erhard
Teamarzt: Claude Weynandt

Foto: Uli Gasper