Am vergangenen Wochenende fand in Köln die jährliche Fortbildung für alle Schiedsrichter der 1. und 2. Bundesligen statt. Unter der Leitung des Kommissionsvorsitzenden Andreas Potsch begann der Lehrgang bereits am Freitag Mittag mit einem Theorie-Block zu den Themen Regeln, 3-Schiedsrichter Technik und Kommunikation. Hierzu wurden auch insgesamt 9 neue Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter bzw. Rückkehrer im Kader begrüßt. Der späte Abend gehörte dann den Teilnehmern und wurde zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen genutzt.

Für den Samstag und Sonntag stand dann die Leitung der Spiele im Rahmen des 16. Kick-Off-Turniers der Köln99ers auf dem Programm. Jedes Spiel wurde hierbei von Schiedsrichter-Coaches betreut um alle Teilnehmer möglichst intensiv auf die kommende Saison vorzubereiten. Hierbei kam auch erstmals ein In-Ear-Monitoring-System zum Einsatz, wodurch die Schiedsrichter während des laufenden Spiels bereits Feedback der Coaches erhalten und somit direkt umsetzten konnten.

Nach 48 intensiven Stunden traf man sich dann am Sonntag Mittag letztmals zu einem gemeinsamen Abschlussgespräch, bevor es in die Finalspiele, bzw. auf die Heimreise ging.