Deutsche Damen siegen auch gegen Argentinien

Die Damen des Team Germany haben auch im zweiten Spiel bei der Rollstuhlbasketball WM in Hamburg nichts anbrennen lassen. Gegen Gruppengegner Argentinien stand am Ende ein deutlicher 64:16 (21:6/40:10/57:14) Erfolg zu Buche. Topscorerin für die deutschen Farben wurde Mareike Miller mit insgesamt 15 Punkten.

Dabei sollte es am Freitag Abend in der erneut gut besuchten edel-optics.de Arena keine zehn Sekunden dauern, bis Mareike Miller die ersten Punkte zur 2:0 Führung für ihre Farben einnetzen konnte. Über das 7:2 (Min 3) setzte sich das Team Germany peu a peu von den größentechnisch unterlegenen Südamerikanerinnen schnell auf zehn Punkte zum 14:4 (Min 4) ab. Lediglich 6 magere Pünktchen ließ die gut stehende Defense der deutschen Damen zu und so prangte bereits nach dem ersten Viertel eine deutliche 21:6 Führung auf der Anzeigentafel. Zwar wollte der Ball zu Beginn der zweiten zehn Minuten zunächst nicht so einfach den Weg in die gegnerische Reuse finden. Doch die weiterhin souveräne Verteidigung ließ im Gegenzug auch nur zwei Punkte in den ersten fünf Minute des zweiten Viertels zu. Das Highlight des ersten Spielabschnitts lieferte Johanna Welin mit einem Buzzerbeater Drei-Punkte-Wurf zum 40:10 Halbzeitstand, der die heimischen Fans nochmals jubeln ließ.

Zurück auf dem Parkett rollte das Spiel der deutschen Damen auch in Halbzeit zwei unbeirrt weiter. Das Team aus Argentinien hatte dem nichts entgegen zu setzen. Der komfortable Vorsprung ermöglichte es Martin Otto erneut, allen Spielerinnen entsprechend Spielzeit zu geben und mit verschiedenen Line-Ups auf dem Feld zu agieren. Sichtlich zufrieden mit dem Verlauf und dem zweiten Sieg im zweiten Spiel zeigte er sich auch nach der Schlusssirene:

„Wir haben sehr gut angefangen und hatten das Spiel auch relativ schnell entschieden gehabt. Ich bin sehr glücklich, dass wir wieder gewonnen haben und das alle Spielerinnen wieder entsprechende Einsatzzeiten bekommen haben. Dieses Mal haben wir die Stühle auch früher gestoppt als zuletzt. Das hat mir besser gefallen. Wir konnten verschiedene Line Ups testen und auch mal unterpunktig spielen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft.“

Für die deutschen Damen geht es Schlag auf Schlag. Bereits am morgigen Samstag geht es um 14 Uhr weiter mit der Partie gegen Frankreich. Kurz danach geht es auch für die deutschen Herren weiter. Um 18 Uhr steht für sie die Partie gegen den Iran an.

Deutschland: Mareike Miller (15), Barbara Groß (13), Katharina Lang (12), Johanna Welin (10), Marina Mohnen (7), Maya Lindholm (3), Svenja Mayer (2), Laura Fürst (1), Anne Patzwald (1), Annabel Breuer,Catharina Weiß

Argentinien: Evangelina Paiva Barquinero, Maria Luisa Chirinos, Vanesa Natalia Salcedo, Mariana Belen Redi, Silvia Beatriz Linari (2), Mariana Soledad Capdeville, Julieta Armanda Olmeda, Maria Fernanda Pallares (6), Mariana Berenice Perez (8), Elba Susana Gomez, Florencia Jessica Gonzales Cabanas, Jazmin Sallis

Spielplan der deutschen Damen (Vorrunde)

Donnerstag, 16. August 2018 (20 Uhr)
Deutschland – Algerien 87:24
Freitag, 17. August 2018 (18 Uhr)
Deutschland – Argentinien 64:16
Samstag, 18. August 2018 (14 Uhr)
Frankreich – Deutschland 0:0
Sonntag, 19. August 2018 (12:45 Uhr)
Deutschland – USA 0:0
Mittwoch, 22. August 2018 (9:30 Uhr)
China – Deutschland 0:0

 

WM-Kader der deutschen Damen Nationalmannschaft
(Nummer/Name/Jahrgang/Klassifizierung/Verein)

4          Mareike Miller           1990    4.5       BG Baskets Hamburg

5          Johanna Welin            1984    2.0       RBB München Iguanas

6          Catharina Weiß          2000    1.0       Sabres Ulm

7          Anne Patzwald            1989    1.0       BG Baskets Hamburg

8          Katharina Lang           1993    4.5       University of Alabama

9          Laura Fürst                 1991    2.0       RBB München Iguanas

11        Maya Lindholm          1990    2.5       BG Baskets Hamburg

12        Annabel Breuer          1992    1.5       RSV Lahn Dill

13        Svenja Mayer             1991    2.5       Rhine River Rhinos

14        Marina Mohnen         1978    4.5       Rhine River Rhinos

15        Barbara Groß             1993    4.5       University of Alabama

Headcoach: Martin Otto
Co-Trainer: Janet McLachlan
Teammanager: Andreas Ebertz
Physiotherapeutin: Julia Erhard
Physiotherapeutin: Hannah Salzer
Teambetreuerin: Silke Otto
Techniker: Dennis Nohl

Foto: Uli Gasper