Gruppenphase offiziell ausgelost

Im Rahmen des Länderspiels zwischen den deutschen Herren und den Niederlanden am Samstag Abend hat Pokalspielleiter Peter Röder die offizielle Auslosung der ersten Runde des DRS Pokals 2018/19 vollzogen. Mit Spannung verfolgten die Zuschauer, unter denen auch einige Vereinsvertreter anwesend waren, die Ziehung, die in der 15 Minütigen Halbzeitpause stattfand.

Folgende Gruppenkonstellationen haben sich dabei ergeben:

Gruppe 1: Regionspokalsieger Nord, RSC Osnabrück 1, Alba Berlin 1, BG Baskets Hamburg 2
Gruppe 2: Regionspokalsieger Ost, Hannover United 2, Ahorn Panther Paderborn, BSC Rollers Zwickau 1
Gruppe 3: Regionspokalsieger West, Baskets 96 Rahden 1, Hannover United 1, Hot Rolling Bears Essen 1
Gruppe 4: BBC Warendorf, Roller Bulls Ostbelgien, BG Baskets Hamburg 1, Doneck Dolphins Trier 1
Gruppe 5: Regionspokalsieger Mitte, Sabres Ulm 1, Rhine River Rhinos 1
Gruppe 6: RSC Tirol, Lahn Dill Skywheelers, RSV Lahn Dill 1, Lux Rollers
Gruppe 7: Regionspokalsieger Süd, RSB Thuringia Bulls, RSKV Tübingen 1
Gruppe 8: SGK Rolling Chocolate 1, RBB München Iguanas 1, RSV Baskets Salzburg, Köln 99ers 1

Der Regionspokal wird – wie der Name bereits sagt – auf Regionsebene unter den Mannschaften unterhalb der Bundesligen ausgespielt. Der Gewinner der jeweiligen Region zieht als Regionsvertreter in den DRS-Pokal ein und hat dort – vorausgesetzt er verzichtet nicht darauf – im Allgemeinen Heimrecht.

Bereits seit 1985 wird der „Pokal des deutschen Rollstuhlsport-Verbandes“ ausgespielt. Rekord-Pokalsieger ist mit 14 gewonnenen Titeln der RSV Lahn Dill, gefolgt vom USC München mit insgesamt 8 Siegen.

Die erste Runde des DRS Pokals 2018/19 wird am 10. und 11. November 2018 ausgespielt.