Spielbericht von der Traditionsveranstaltung am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Ein Teilnehmer, Helfer und zur der Zeit des Turniers auch Patient auf der Station für Rückenmarkverletzte am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke berichtet:

„Teamgeist, Fairness und gesunder sportlicher Ehrgeiz – das alles war beim 26. Rollstuhlbasketballturnier in der Therapiehalle des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke (GKH) im Oktober spürbar. Bei einer Spielzeit von je acht Minuten wurden in drei Gruppen die jeweiligen Gruppensieger ermittelt, die dann zusammen mit den besten Zweiplatzierten das Halbfinale und Finale bestritten.

In diesem Jahr konnten sich die Physiotherapeuten erstmalig im Finale durchsetzen, das lautstark von vielen Zuschauern unterstützt wurde. Patienten, Ehemalige, Gastteams, Ärzte, Pflegefachkräfte, Physiotherapeuten – die Teams setzten sich ganz unterschiedlich zusammen. Bei einem Einlagespiel zeigten die Kinder der GKH-Tagesklinik und auch Kinder der zuschauenden Gäste ihr Geschick im Umgang mit Rollstuhl und Ball.

Charakteristisch für die freundschaftliche und jede Leistung anerkennende Atmosphäre erhielt bei der Siegererhrung jeder Teilnehmer und Helfer ein kleines Geschenk. Die Sponsoren des Turniers haben dies möglich gemacht. Besonderer Dank gilt der engagierten Annette Grave, Physiotherapeutin am GKH, die zusammen mit ihrem Team die Veranstaltung schon seit vielen Jahren organisiert.“

Fragen rund um das Turnier beantwortet Initiatorin und Organisatorin Annette Grave telefonisch unter: 02330-62-3471.

Foto: gkh