Straffer Spielplan am 10. September

Am Samstag, den 10. September wird der Regionspokal Nord in Hannover ausgetragen. Insgesamt sind vier Bundesländer vertreten: Schleswig Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Niedersachsen.

Der straff geplante Spieltag beginnt bereits um 8:40 Uhr mit der ersten Partie zwischen Hannover United 2 und den Rolling Chairs Isernhagen.

Es folgt das Spiel der jeweils ersten Mannschaften von RSG Langenhagen (Regionalliga) und  MTV Braunschweig (Oberliga).

Daraufhin beginnt um 11:20 Uhr die Partie der am weitesten gereisten:  SG Rostock/Stralsund 1trifft auf den Zusammenschluss aus SG Oldenburg und Achim 2. Um 13:00 Uhr tritt die dritte Mannschaft der Hamburger BG Baskets gegen die Kieler Wheeler (Regionalliga) an.

Es folgen dann die  „Rückspiele“, welche Hannover United 2 und SG Rostock/Stralsund 1 einläuten.

Die erste Partie des Nachmittags bestreiten daraufhin die RSG Langenhagen 1 und die Hamburger BG Baskets.

Als vorletztes treten die Isernhagener Landesligisten gegen die SG Oldenburg/Achim 2 aus der Oberliga an.

Den Abschluss des Regionspokal Spieltags bilden um 18:20 Uhr der MTV Braunschweig 1 und die Kieler Wheeler.

Gruppe A: Hannover United 2, Rolling Chairs Isernhagen, SG Rostock/Stralsund 1, SG Oldenburg/Achim 2

Gruppe B: RSG Langenhagen 1, MTV Braunschweig 1, BG Baskets 3, Kieler Wheeler

Den gesamten Spielplan finden Sie hier.

Der Gewinner der jeweiligen Region zieht als Vertreter der Region in den DRS-Pokal ein.

Die Region West haben bereits die RBC Köln 99ers für sich behaupten können, im Osten sind die Jena Caputs 1 als Sieger hervorgegangen.  Am 1. Oktober wird dann noch der Regionspokal im Süden ausgespielt.