Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften der Damen in Quakenbrück ehrte DRS-Vorsitzender Ulf Mehrens am vergangenen Wochenende Ann-Katrin Gesellnsetter für ihr langjähriges Engagement im Rollstuhlbasketball. Bereits seit nunmehr 27 Jahren ist Frau Gesellnsetter im Rollstuhlbasketball aktiv. Ihren sportlichen Einstieg fand sie damals in Bochum bei einer reinen Frauenmannschaft – später, als auch Männer „zugelassen“ wurden, entstand der Verein RTB Ruhr Uni Bochum e.V. in dem sie noch heute aktiv ist. Durch ihr großes Engagement gelingt es ihr viele Frauen für die Sportart Rollstuhlbasketball zu begeistern. Neben ihren Vereinsaktivitäten ist Frau Gesellnsetter seit 2000 auch als Frauenreferentin im Fachbereich Rollstuhlbasketball aktiv und leitet dort nun auch seit zwei Jahren die Kommission Girls & Ladies. Ein weiterer großer Baustein ihres Engagements ist seit dem vergangenen Jahr die Stiftung Deutscher Rollstuhlsport. Dort wurde sie als 2. stellvertretende Vorsitzende in den Stiftungsvorstand gewählt.