Deutsche Vereinsteams mit unterschiedlichem Erfolg

In den insgesamt zehn EuroLeague Turnieren in ganz Europa haben sich die deutschen Teams am vergangenen Wochenende mit unterschiedlichem Erfolg geschlagen. In den entscheidenden Wettbewerben des Champions Cup, des André-Vergauwen-Cup und des Challenge Cup starten nun Ende April und Anfang Mai insgesamt fünf Teams aus der deutschen RBBL.

Durchwachsen dabei das Ergebnis der RSB Thuringia Bulls und der BG Baskets Hamburg in der EuroLeague 1. Beide scheiterten etwas überraschend an der Qualifikation zur europäischen Königsklasse, konnten sich aber jeweils die Fahrkarte zum André-Vergauwen-Cup sichern, der vom 21. bis 23. April im spanischen Valladolid stattfindet. Mit jeweils zwei Niederlagen reichte es bei den Auftritten im spanischen Getafe und vor heimischer Kulisse in der Hamburger InselPark Arena zu Platz drei in den jeweiligen Gruppen der EuroLeague 1. Damit starten vom 6. bis 8. Mai im sächsischen Zwickau neben Gastgeber BSC-Rollers Zwickau und Titelverteidiger RSV Lahn-Dill lediglich zwei deutsche Teams im Champions Cup. A

uf einem dritten Rang landeten in der EuroLeague 2 auch die RBC Köln 99ers. Das Team vom Rhein qualifizierte sich damit im französischen Toulouse für die Entscheidung im Challenge Cup, der vom 21. bis 23. April in Banja Luka in Bosnien-Herzegowina stattfindet.

Dagegen ist das Abenteuer EuroLeague 3 für die Rhine River Rhinos mit Rang zwei im heimischen Wiesbaden bereits beendet. Mit drei Siegen aus vier Spielen darf das Debüt des Erstliga-Aspiranten dennoch als gelungen angesehen werden.

Alle Resultate unter www.iwbf-europe.org.